Mai 20, 2024

Mixery Raw Deluxe

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Vier Apps zur Steuerung, was Ihre Kinder auf Ihrem Handy sehen

Vier Apps zur Steuerung, was Ihre Kinder auf Ihrem Handy sehen
So können Sie verhindern, dass Kinder unangemessene Inhalte im Internet sehen.

Beim Surfen im Internet finden Sie Neuigkeiten über die emotionale, geistige und körperliche Gesundheit von Minderjährigen Gewalt, pornografische Bilder, beleidigende oder explizite Sprache, Aufstachelung zu Hass, Mobbing usw. Außerdem sind sie sehr verletzlich die Opfer Betrug, Identitätsdiebstahl oder Cybermobbing.

Der Kontakt mit dieser Art von Inhalten hat negative Auswirkungen auf ihre Entwicklung und beeinflusst ihr Verhalten, ihre Werte und ihre Wahrnehmung der Welt.

Das könnte Sie interessieren: Sie entwickeln mit ChatGPT einen Alexa-Mathematischen Assistenten für Schulen: Was mit Lehrern passiert

Als Reaktion auf diese Bedenken gibt es verschiedene Mechanismen zum Schutz Minderjähriger und zum sicheren Surfen im Internet.

Zu diesen Maßnahmen gehören Kindersicherung und Filterung InhaltDatenschutzsysteme und aktive Aufsicht durch verantwortungsbewusste Erwachsene.

So können Sie verhindern, dass Kinder unangemessene Inhalte im Internet sehen.

– Gehen Einrichten Das Mobilgerät eines Kindes.

– Suchen Sie nach der Option „Kindersicherung“ oder „Kontrollen“. Diese Option finden Sie normalerweise im Abschnitt „Einstellungen“ oder „Einstellungen“.

– Geben Sie ein Passwort oder eine Sicherheits-PIN ein, um auf die Kindersicherungseinstellungen zuzugreifen. Wenn noch kein Passwort festgelegt wurde, ist es wichtig, eines festzulegen.

– Gehen Sie zur Option, den Zugriff auf explizite Inhalte oder Webseiten für Erwachsene einzuschränken. Sie kann je nach Betriebssystem des Geräts variieren.

– Aktivieren Sie die Inhaltskontrollfunktion oder Blockieren von Seiten Nur für Erwachsene.

– Stellen Sie sicher, dass Sie die vorgenommenen Änderungen speichern.

Wenn Ihr Gerät zusätzliche Optionen bietet Suchfilter Sicher, Sie sollten die Verwendung dieser Tools in Betracht ziehen, um zu vermeiden, dass unangemessene Ergebnisse angezeigt werden.

Siehe auch  WhatsApp Web wurde aktualisiert und kann jetzt verwendet werden, ohne dass das Telefon angeschlossen werden muss

Es ist wichtig, einen Test durchzuführen, um sicherzugehen Einschränkungen funktionieren ordnungsgemäß, daher sollte eine explizite Inhaltssuche durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass der Zugriff blockiert ist und nur relevante Ergebnisse angezeigt werden.

Sie könnten auch an Folgendem interessiert sein: Die dunkle Seite von Instagram: Eine Untersuchung enthüllt, wie seine Empfehlungsmechanismen Pädophilie fördern

Da draußen gibt es eine Menge Anwendungen Entwickelt, um Inhalte auf Mobilgeräten zu steuern und zu filtern Kinder. Einige der beliebtesten Optionen sind:

1. Kinderraum: Ermöglicht die Schaffung einer sicheren Umgebung für Kinder Kontrolle Zugriff auf andere Anwendungen und unerwünschte Inhalte. Es bietet außerdem Funktionen wie Zeitlimits, Anruf- und Nachrichtenblockierung sowie Anpassungsoptionen, um den Bedürfnissen jeder Familie gerecht zu werden.

2. Die Familie Norton: Blöcke Unangemessene Websites, überwachen und begrenzen Sie die Nutzungszeit, legen Sie Zeitlimits fest, verfolgen Sie den Gerätestandort und erhalten Sie detaillierte Berichte über die Online-Aktivitäten von Kindern. Es ist für Android- und iOS-Geräte verfügbar.

3. Depot: Monitor Überwachen Sie Social-Media-Aktivitäten und Gerätestandorte und erhalten Sie detaillierte Berichte und Echtzeitwarnungen. Es ist für Android-, iOS-, Windows-, Mac- und Kindle-Geräte verfügbar.

4. Kaspersky Safe Kids: Wie zuvor wird es installiert Grenzen Die App verfolgt Aktivitäten in sozialen Medien und verfolgt den Gerätestandort. Verfügbar für Android-, iOS-, Windows-, Mac- und Kindle-Geräte.

Es ist wichtig, eine regelmäßige Überwachung durchzuführen und auf dem neuesten Stand zu bleiben Systeme Die Kindersicherung passt sich den sich ändernden Bedürfnissen eines Kindes an und sorgt für eine sichere Online-Umgebung.

Es ist auch notwendig, die Kinder darüber aufzuklären Gefahren im Internet und fördern Sie eine offene Kommunikation, damit sie sich wohl fühlen, ihre Erfahrungen oder Bedenken im Zusammenhang mit ihrer Nutzung des Internets auszutauschen.

Siehe auch  Facebooks eigener Schöpfer von Metawares bemerkt einige Probleme: "Es könnte eine Falle sein"