Juli 24, 2024

Mixery Raw Deluxe

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Wissen Sie, wie Sie herausfinden können, ob jemand Ihr iPhone ausspioniert? Hier bringen wir es Ihnen bei

Wissen Sie, wie Sie herausfinden können, ob jemand Ihr iPhone ausspioniert?  Hier bringen wir es Ihnen bei
iOS-Geräte sind besonders anfällig für diese Viren (Chart Infobae).

Es gibt viele Arten von Viren und Schadprogrammen im Internet.

Diese sind gefährlich für iPhone-Benutzer und das Schwierige ist: Da es sich um eine Spyware handelt, verhält es sich nicht wie andere Viren und hinterlässt Spuren, um sie zu finden.

Mit einfachen Tricks können Sie vermeiden, dieser Schadsoftware zum Opfer zu fallen. (Abbildung Bild Infobae)

1. Täglicher Reset

Wie Amnesty International und Citizen Lab herausgefunden haben, nutzt der Virus in der Regel sehr spezifische Schwachstellen in Mobiltelefonen aus, um in diese einzudringen, ohne dass der Benutzer etwas unternehmen muss. Der Virus überlebt jedoch nicht, wenn das Mobiltelefon aus- und wieder eingeschaltet wird.

Darum, Wenn jemand sein Handy jeden Tag aus- und wieder einschaltet, müssen diejenigen, die diesen Virus einschleppen wollen, dies immer wieder tun. Dies erleichtert mit der Zeit die Erkennung des Virus, da möglicherweise etwas schief geht oder Anzeichen dafür vorliegen, dass ein Virus vorhanden ist.

2. Deaktivieren Sie iMessage und FaceTime

iMessage und FaceTime, beide standardmäßig auf iOS-Geräten integriert und aktiviert, sind attraktive Ziele für Hacker. Ihre automatische Ausführung schafft erstklassige Möglichkeiten für Angriffe, die keine Benutzerinteraktion erfordern, sogenannte Zero-Click-Angriffe.

Im Laufe der Jahre sind Schwachstellen in iMessage und FaceTime immer beliebter geworden, und lUnternehmen, die mit diesen Hacking-Techniken handeln, bieten ihnen in der Regel hohe Belohnungen.

Ein Neustart Ihres Mobiltelefons ist eine Möglichkeit, sich zu schützen (veranschaulichende Informationen).

3. Aktualisiertes Gerät

Es ist wichtig, die neuesten iOS-Patches zu installieren, sobald sie verfügbar sind. Nicht jeder ist anfällig für Zero-Click-Angriffe. Tatsächlich weisen viele iOS-Hacking-Methoden auf bereits behobene Fehler hin. Jedoch, Es gibt Leute, die aus verschiedenen Gründen alte Telefone verwenden und Updates verzögern.

Siehe auch  Der klassische Fehler, den jeder bei der WLAN-Nutzung im Urlaub macht

4. Klicken Sie nicht auf unbekannte Links

Dieser Tipp ist einfach, aber sehr effektiv. Nachrichten können per SMS oder anderen Messaging-Diensten oder sogar per E-Mail eingehen. Wenn eine attraktive SMS (oder eine andere Nachricht) eintrifft, insbesondere wenn sie einen Anhang enthält, Besser nicht öffnen.

5. Sicherheitsanwendungen

Es wird empfohlen, eine verifizierbare und sichere App auf dem iPhone zu installieren Warnen Sie, wenn jemand einen Jailbreak auf dem Gerät durchgeführt hat.

Viele dieser Viren haben verschiedene Meinungsführer angegriffen. (anschauliche Bildinformationen)

Beim Jailbreak werden die Kontrollen entfernt, die Apple auf der iOS-Plattform hatErmöglicht die Installation nicht autorisierter Anwendungen und die Durchführung tiefgreifender Änderungen am System, die normalerweise blockiert würden.

Wenn Hacker immer wieder Schwierigkeiten haben, auf das iPhone zuzugreifen, können sie das Gerät dauerhaft jailbreaken. Dadurch erhöht sich die Chance, Angreifer zu entdecken, erheblich, da sie mit größerer Wahrscheinlichkeit Spuren ihres Eindringens hinterlassen.

Also, Die Installation einer Jailbreak-Erkennungs-App kann ein wertvolles Werkzeug zum Schutz Ihres Mobiltelefons sein.

iOS wird ständig aktualisiert, um Sicherheitsrisiken vorzubeugen. (Abbildung Bild Infobae)

Apple hat iOS 17.3 veröffentlicht, ein Betriebssystem-Update für das iPhoneEs behebt Fehler, fügt neue Funktionen hinzu und einige wesentliche Verbesserungen an den eigenen Apps.

Zu den bemerkenswertesten neuen Funktionen zählen das Tool zum Schutz gestohlener Geräte und die lang erwarteten kollaborativen Apple Music-Playlists.

Der erste ist A Eine Sicherheitsfunktion, die verhindert, dass Unbefugte wichtige Änderungen vornehmen Auch wenn das Telefon den Entsperrcode kennt.

Andererseits, Listen zielen darauf ab, das Musik-Streaming-Erlebnis zu verbessernErleichtern Sie soziale Interaktionen und teilen Sie gleichzeitig Musikgeschmäcker und -vorlieben.