April 16, 2024

Mixery Raw Deluxe

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

So erkennen Sie ein mit künstlicher Intelligenz erstelltes Foto in sozialen Netzwerken

So erkennen Sie ein mit künstlicher Intelligenz erstelltes Foto in sozialen Netzwerken
Mit künstlicher Intelligenz erstellte Fotos offenbaren oft Aspekte der Zukunft, die heute noch nicht vorhanden sind. (veranschaulichende Bildinformationen)

Die Verbreitung von durch künstliche Intelligenz (KI) generierten Bildern in sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram sowie auf digitalen Plattformen verändert unsere Wahrnehmung der visuellen Realität und zwingt Benutzer dazu, neue Fähigkeiten zu entwickeln, um echte Fotos und erzeugte Algorithmen zu erkennen.

Zu diesen Fähigkeiten, die im Zeitalter der Fehlinformationen unerlässlich sind, gehören spezielle Techniken zur Erkennung von Anomalien, die auf einen Eingriff der KI bei der Erstellung visueller Inhalte hinweisen.

Im Folgenden sind einige Punkte aufgeführt, die Sie berücksichtigen sollten Welche Fotos sind menschliche Schöpfungen und andere werden durch künstliche Intelligenz verändert oder erzeugt.

Bilder mit KI enthalten oft Szenen, die auf einem normalen Foto nicht erkennbar sind. (Abbildung Bild Infobae)

Im heutigen digitalen Zeitalter sind mit künstlicher Intelligenz (KI) generierte Bilder in sozialen Netzwerken immer häufiger anzutreffen, und es ist schwierig, sie von echten Fotos zu unterscheiden. Diese oft realistischen Bilder können für verschiedene Zwecke erstellt werden, von Unterhaltung bis hin zu Fehlinformationen.

Einer der ersten zu berücksichtigenden Punkte ist, dass durch künstliche Intelligenz erzeugte Bilder in kleinen Details Abweichungen aufweisen können. Dabei können die Finger unförmig oder unförmig erscheinen und die Zähne können zu uneben oder falsch ausgerichtet erscheinen.

Auf die gleiche Weise, KI kann Schwierigkeiten haben, komplexe Texturen und Muster wie Stoffe oder natürliche Hintergründe genau zu reproduzieren. Die ungewöhnliche Wiederholung dieser Elemente könnte ein Zeichen dafür sein, dass sich künstliche Intelligenz weiterentwickelt hat.

Licht und Schatten sind ein weiteres Element, das die KI nicht gut umsetzt. (veranschaulichende Bildinformationen)

Außerdem enthalten KI-generierte Bilder häufig Fehler bei der Darstellung von Lichtern und Schatten. Unnatürliche Beleuchtung oder Schatten, die nicht zur Form von Objekten passen, können auf ein künstliches Bild hinweisen.

Siehe auch  Walmart hat den niedrigsten Preis für das iPhone 13 Pro Max, also nutzen Sie den Vorteil, bevor es weg ist

Künstliche Intelligenz kann Bilder erzeugen, bei denen Objekte und Hintergründe keiner kohärenten Perspektive folgen. Die falsche Größe von Objekten oder die unangemessene Anordnung von Bildelementen im Raum können Hinweise auf deren verändertes Aussehen sein.

Ein weiterer Punkt ist Rechtschreibung und Grammatik, denn Fotos werden durch künstliche Intelligenz erstellt Sie berücksichtigen keine Zeichensetzung oder weisen Formulierungsfehler auf.

KI-Fotos mit Text sagen oft nichts Kohärentes aus. (veranschaulichende Bildinformationen)

Bei hyperrealistischen Bildern, die durch künstliche Intelligenz erzeugt werden, kann es sehr schwierig sein, zwischen Realem und Manipuliertem zu unterscheiden, was sich direkt auf die Wahrnehmung der Realität durch Social-Media-Nutzer auswirkt.

Aus ethischer SichtBildmanipulation durch KI gibt Anlass zu ernster Sorge. Soziale Netzwerke können aufgrund ihrer Größe und ihrer Rolle als Informationsverbreitungsplattformen unter diesem Phänomen leiden, was die Probleme der Fehlinformation und der Manipulation der öffentlichen Meinung verschärft.

In der Zwischenzeit, Die Veränderung von Originalwerken ohne die Erlaubnis ihrer Urheber kann eine Urheberrechtsverletzung darstellen.Ein Problem, das im vernetzten digitalen Umfeld sozialer Netzwerke globale Dimensionen annimmt.

Plattformen wie YouTube zwingen Ersteller bestimmter Titel bereits dazu, anzugeben, ob ihr Video durch KI verändert wurde. (Foto: YouTube-Blog)

Verschiedene Anwendungen haben diese möglicherweise auftretenden Situationen überwacht und verschiedene Methoden und Strategien implementiert, um ihren Benutzern durch die Generierung künstlicher Intelligenz die Unterscheidung echter Fotos zu erleichtern.

Zum Beispiel, Das asiatische soziale Netzwerk Tik Tok hat letztes Jahr ein Label erstellt, um zwischen veröffentlichten Videos, die KI verwenden, und Videos, die dies nicht tun, zu unterscheiden.. Meta seinerseits wird zusammen mit Facebook und Instagram bereits in diesem Jahr Labels einführen, um die einzelnen Fälle zu differenzieren.

Siehe auch  Vom Duschen bis zum Ausschalten von Geräten: die beliebtesten Routinen vor dem Schlafengehen

YouTube verwendet das Label bereits und verlangt bei teils sensiblen Themen wie Gesundheit, Politik oder Wirtschaft die Angabe, ob ein Video KI enthält, um Fehlinformationen zu vermeiden.

Alle diese Strategien sollen das Vertrauen zwischen den Urhebern und ihrem Publikum stärken und für mehr Klarheit über die Art des Konsums auf jeder Plattform sorgen.