April 16, 2024

Mixery Raw Deluxe

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Sie haben außerirdische Technologie entdeckt: Dies ist die Forschung eines Harvard-Professors

Sie haben außerirdische Technologie entdeckt: Dies ist die Forschung eines Harvard-Professors
Die Forschung zur Erfindung nichtterrestrischer Materialien wächst derzeit mit der Weiterentwicklung der bestehenden Technologie. (veranschaulichende Bildinformationen)

Avi Loeb, Professor und Astronom an der Harvard University, ist seit 2019 eine zentrale Figur in dieser Debatte, als er und sein Team auf der Suche nach interstellarem Material forschten.

Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf der Analyse seismischer Daten und der Bergung von Metallkugeln im Pazifischen Ozean nahe Papua-Neuguinea. Diese Objekte könnten laut Lobin ein Beweis für eine Technologie nicht-terrestrischen Ursprungs sein.

Allerdings hat eine kürzlich auf der Forschungsseite arXiv veröffentlichte Studie für Kontroversen gesorgt. Dies deutet darauf hin, dass Loeb und sein Team die seismischen Daten möglicherweise falsch interpretiert haben.

Der Astrophysiker Avi Loeb ist auf dem Gebiet der außerirdischen Technologie bekannt und für seine Vorträge zu diesem Thema in verschiedenen Teilen der Welt bekannt. (Foto: EFE)

Loebs Forschungen begannen, nachdem er ein Objekt namens IM1 entdeckte, einen sogenannten „interstellaren Meteoriten“, der mit außergewöhnlicher Geschwindigkeit durch die Erdatmosphäre flog und angeblich außerirdischen Ursprungs war.

Eine von Loeb arrangierte Reise An dem durch die Daten des US-amerikanischen Ministeriums und des örtlichen Seismometers ermittelten Standort konnten 805 Metallkugeln geborgen werden.. Zehn dieser Objekte enthielten seltene Metalle, was Spekulationen über ihren außerirdischen Ursprung anheizte.

Neuere Untersuchungen haben jedoch das genaue Gegenteil bestätigt, was darauf hindeutet, dass es sich dabei eher um Spekulationen als um tatsächliche Erkenntnisse handelt.

Eine aktuelle Untersuchung widersprach Loebs Idee, indem sie bestätigte, dass es sich nicht um einen Außerirdischen, sondern um ein einfaches Fahrzeug aus der Gegend handelte. (Abbildung Bild Infobae)

Die Untersuchung kam zu dem Schluss, dass die beiden zuvor von Loebs Team gemeldeten seismischen Signale falsch (fehlerhaft) waren., mit der Begründung, dass es Merkmale aufweist, die auf eine Herkunft aufgrund des örtlichen Fahrzeugverkehrs, d. h. eines Lastkraftwagens, schließen lassen; Ein weiterer Grund sind Hintergrundgeräusche.

Siehe auch  So sparen Sie Akku auf dem Computer mit Google Chrome

Ebenso argumentierte er, dass „die zuvor auf der Grundlage dieser Daten gemeldeten Orte falsch seien“. Die Analyse der gefundenen akustischen Daten liefert die beste Schätzung des Standorts, etwa 170 Kilometer vom mutmaßlichen Standort des Feuerballs entfernt.

Aufgrund all dieser Fragen behaupteten sie, dass das vom Meeresboden geborgene Material fast keinen Zusammenhang mit dem angeblich vom Meteoriten stammenden Material habe und wahrscheinlich keinen interstellaren Ursprung habe.

Avi Loeb musste auf der Authentizität dieser Forschung aufbauen, um seine Studien über metallische Kugeln, die in die Erde eindringen, fortzusetzen. (Foto: Medium Avi Loeb)

Als Antwort auf diesen Bericht verteidigte der Wissenschaftler Loeb die Methodik und Ergebnisse seines Teams und sagte, dass die Interpretation der Daten korrekt sei und dass das Team aus Experten in verschiedenen Bereichen bestehe, die für die jeweilige Analyse relevant seien.

Laut Loeb basiert die Forschung auf mehreren Indikatoren und nicht nur auf seismischen Informationen.Deshalb behauptet es seine Position im außerirdischen Ursprung metallischer Sphären.

Diese Situation hat Fragen zu den in der astrophysikalischen Forschung verwendeten Protokollen und Methoden sowie zur Gültigkeit und Interpretation seismischer Daten im Zusammenhang mit der Suche und Untersuchung interstellarer Objekte aufgeworfen.

Diese Fragen verdeutlichen die Notwendigkeit, Entdeckungen außerirdischer Technologie zu überprüfen, die über Meteore auf den Planeten gelangen. (Abbildung Bild Infobae)

Zusätzlich, Loeb kritisierte die jüngste Studie wegen mangelnder Fachkompetenz in den Bereichen, in denen es um die richtige Interpretation der Daten geht.Laut Business Insider.

Die Kontroverse um Loebs Arbeit hat die Aufmerksamkeit der wissenschaftlichen Gemeinschaft und der breiten Öffentlichkeit auf sich gezogen, die gespannt auf die Ergebnisse dieser Forschung wartet.

Siehe auch  Ist Rodrygo von der UCL das MOTM wert?

Wenn Professor Loeb den außerirdischen Ursprung des gewonnenen Materials endgültig beweisen kann, wird die Entdeckung das derzeitige Verständnis der Existenz nicht-terrestrischer Technologie revolutionieren und im weiteren Sinne Über die Rolle des Planeten Erde im Universum.

Die nächsten Schritte in Loebs Forschung und mögliche Wiederholungen der kritischen Studie werden entscheidend sein, um die Hypothese der Präsenz außerirdischer Technologie auf unserem Planeten zu überprüfen oder zu widerlegen.