Februar 27, 2024

Mixery Raw Deluxe

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Wie kann man die Handy-Option deaktivieren, um Spionage zu vermeiden?

Wie kann man die Handy-Option deaktivieren, um Spionage zu vermeiden?

Im digitalen Zeitalter ist Privatsphäre zu einem kostbaren Gut und einer ständigen Verbindung geworden Mobiltelefone stellt neue Herausforderungen dar. In letzter Zeit haben viele Nutzer Bedenken geäußert, dass sie bestimmte Anzeigen auf ihren Geräten bemerken, nachdem sie mit Familie oder Freunden gechattet haben, anstatt nach diesen Themen zu suchen.

Der Hintergrund dieses Phänomens liegt in den Berechtigungen, die Anwendungen wie erteilt werden GoogleDadurch können Sie das Mikrofon aktivieren und Gespräche in der Nähe des Telefons mithören.

Im Folgenden erklären wir, wie Sie diese invasive Funktion und die damit verbundenen Optionen zur Standortverfolgung deaktivieren können. Google Maps.

Google deaktiviert das Abhören

Wenn wir einen Antrag genehmigen Greifen Sie auf das Mikrofon unseres Geräts zu, Wir bieten die Möglichkeit, Fragmente unserer Gespräche festzuhalten. Ziel ist es, den Nutzern auf Grundlage ihrer verbal geäußerten Interessen die angezeigten Werbeanzeigen zu personalisieren. Wenn wir beispielsweise über ein bestimmtes Produkt sprechen, werden beim Öffnen unseres Mobiltelefons entsprechende Anzeigen eingeblendet.

Schritte zum Deaktivieren der Funktion:

  • Öffnen Sie die Google-App.
  • Tippen Sie oben rechts auf Profil.
  • Wählen Sie „Google-Konto“.
  • Suchen Sie nach der Option „Daten und Datenschutz“.
  • Scrollen Sie, bis Sie „Internet- und Anwendungsaktivität“ finden.
  • Deaktivieren Sie die Option „Sprach- und Audiofunktionalität hinzufügen“.
  • Tippen Sie auf „Speichern beenden“.
  • Wählen Sie „Verstehen“ und bestätigen Sie.
  • Wie schalte ich das Mikrofon meines Mobiltelefons aus, damit Google Sie nicht mehr hören kann?

    Standortverfolgung mit Google Maps

    Ein weiterer Bereich, der Anlass zur Sorge gibt, ist die Fähigkeit von Google, den Standort eines Telefons zu verfolgen. Google Maps Es bietet zwei Alternativen für diejenigen, die den Gerätestandort anhand der Nummer kennen müssen.

    Siehe auch  Dies sind die Samsung-Geräte, die in den kommenden Monaten Android 13 haben könnten

    Option 1 – E-Mail-Überwachung:

    • Schicke eine Email an [email protected] Mit dem Titel „Track auf Google Maps“.
    • Fügen Sie im Nachrichtentext die Telefonnummer hinzu und ändern Sie die letzten vier Ziffern in „4x“.
    • Der Benutzer erhält den Echtzeitstandort des Telefons über die Google Maps-Anwendung.

    Diese Funktionen sind zwar in bestimmten Situationen nützlich, werfen jedoch Fragen zum Datenschutz und zur Sicherheit personenbezogener Daten auf. ist bedeutsam Benutzer Erfahren Sie mehr über diese Funktionen und ergreifen Sie Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten.

    So verwalten Sie personenbezogene Daten ordnungsgemäß

    In einer zunehmend vernetzten Welt ist der digitale Datenschutz von entscheidender Bedeutung. Hörübungen durch Apps wie Google Und Standortverfolgungsfunktionen befeuern Debatten über ethische Grenzen und die Notwendigkeit strengerer Vorschriften.

    Durch die Deaktivierung der Google Ask-Funktion können Nutzer Sport treiben Größere Kontrolle über die Informationen, die sie unfreiwillig weitergeben. Dies wirft jedoch die Frage nach der Balance zwischen Personalisierung von Diensten und Schutz der Privatsphäre auf.

    Wenn es um die Standortverfolgung geht, kann dies ein wertvolles Werkzeug sein Besondere Umstände, seine Verwendung bringt auch Verantwortung mit sich. Es ist wichtig, dass sich Benutzer der Auswirkungen bewusst sind und fundierte Entscheidungen treffen, wenn sie diese Funktionen nutzen.

    Zum Schluss noch der Schutz der Privatsphäre Die digitale Welt Dies erfordert Bewusstsein, das Festlegen von Berechtigungen und das Befolgen sicherer Praktiken. Die hier präsentierten Informationen sollen Benutzern das Wissen vermitteln, das sie benötigen, um fundierte Entscheidungen zu treffen und ihr digitales Erlebnis effektiver zu steuern.