Juni 27, 2022

Mixery Raw Deluxe

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Weltzweifelstag: Die Rolle des Zweifels in Carl Sagans Erbe und Rationalismus

Jeder 20. Dezember Der Weltverdachtstag, Mit dem Ziel, diese noch heute praktizierte philosophische Theorie zu verbreiten. Dieses Datum ist respektabel Carl Sagan, Propagator dieser Theorie, und stimmt mit seinem Todesdatum überein.

Carl Edward Sagan wurde am 9. November 1934 in New York, USA, geboren. Er ist Astronom, Astrophysiker, Astronom, Kosmologe, Schriftsteller und Wissenschaftler. Er lehrte an der Harvard University und der Cornell University und wurde der erste Wissenschaftler, der später Leiter der Astronomie und Weltraumwissenschaft wurde.

Sagan leitete das SETI-Projekt Formen außerirdischer Intelligenz. Er entwickelte die Möglichkeit der Kommunikation mit potenziellen außerirdischen Zivilisationen durch Weltraumforschung. Seine Forschungsarbeiten zur Atmosphäre der Venus führten ihn Die ersten Wissenschaftler, die über den Treibhauseffekt sprechen.

1980 schuf und beschrieb Sagan die dokumentarische Fernsehsendung Kosmos. Dort erhielt er große Anerkennung für seine Theorien und Ideen. Er stand allein zur Ermutigung Verdächtiges Denken Veröffentlichung wissenschaftlicher Artikel und Bücher. 1978 erhielt er für seine Arbeit in The Dragons of Eden den Pulitzer-Preis für Sachliteratur.

Heute gilt Sagan als einer davon Moderne Impulse der Wissenschaft und skeptisches Denken. Sein Vermächtnis zeigt sein Interesse am Unbekannten im Universum und inspiriert ihn dazu, sein kritisches Denken auf den gesellschaftlichen und technologischen Fortschritt zu stützen.

Was ist Zweifel?

Zweifel ist ein Standard des philosophischen Denkens Teil des Paradigmas der Skepsis gegenüber der wahrgenommenen Realität. Dieser Strom wird oft mit Nihilismus und Agnostizismus verglichen.

Verdacht Glauben Sie nicht den absoluten Fakten Und erlaubt Behobene Frage Vertrauenswürdig oder etabliert. Es ist wichtig und wird auf der Grundlage von Beweisen analysiert.

Seine Ursprünge reichen bis ins antike Griechenland zurück, wo die Gemeinschaft auf göttlichen Glaubensvorstellungen basierte, die die politische, soziale und wirtschaftliche Verwaltung unterstützten. Philosophen wie Pyro förderten diese Disziplin 360 v. Chr. und stellten die völlige Skepsis gegenüber Überzeugungen, Grundlagen und dem Warum in Frage.

Siehe auch  Android-Virus: Eine der am häufigsten heruntergeladenen Apps hat Tausende von Benutzern in Gefahr gebracht

Pyro stellte diese Theorie vor die Ideen der großen Philosophen wie Aristoteles und Platon, die hartnäckige rationale Praktiken praktizierten. Im Laufe der Jahre haben verschiedene Disziplinen zu dieser Philosophie beigetragen und religiöse, methodische, wissenschaftliche und professionelle Skepsis erzeugt.

Am Weltverdachtstag sind Sie herzlich eingeladen Fördert spezifisches und kritisches Denken als Grundlage für den Fortschritt von Gemeinschaften. Alte Glaubenssätze oder etablierte Normen beiseite zu legen oder zu hinterfragen, trägt zur Gedankenfreiheit des Menschen bei.