August 11, 2022

Mixery Raw Deluxe

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Fünf Gewohnheiten zur Verbesserung des Gedächtnisses

Ein starkes Gedächtnis kann durch verschiedene Tricks und Möglichkeiten entwickelt werden, das Gehirn auszutricksen, um das Leben zu verbessern und zu organisieren.

Das Gehirn hat eine großartige Möglichkeit, sich während des gesamten Lebens anzupassen und zu verändern, neue Nervenbahnen zu schaffen und dadurch bestehende Verbindungen zu verbessern. Aus diesem Grund gibt es verschiedene Methoden, um die Gesundheit und Vitalität des Gehirns zu verbessern, darunter:

Schlafen

Zu unterschiedlichen Zeiten wird das Gehirn behandelt, als wäre es kein Teil des Körpers, und gesunde und ungesunde Gewohnheiten beeinflussen die Denkweise nicht. Ein gesunder Lebensstil kann jedoch Gedächtnisprozesse verbessern.

Deshalb ist Schlaf eine der wichtigsten Aktivitäten für die Gesundheit des Gehirns. Die Schlafdauer hängt unter anderem vom Alter und der Ernährung ab. Eine wesentliche Schlafmenge beträgt jedoch acht bis neun Stunden.

Es ist wichtig zu beachten, dass dies ein echter Traum sein sollte, nicht sich hinzulegen, ein Handy in die Hand zu nehmen oder zu versuchen zu schlafen. Darüber hinaus wird empfohlen, einen regelmäßigen Schlafrhythmus einzuhalten, wodurch sich der Körper besser fühlt. Verbessert das Gedächtnis und eine höhere Konzentration.

Gesundes Essen

Eine gesunde Ernährung, kombiniert mit regelmäßiger Bewegung, ist für ein gesundes Gehirn und damit ein gesundes Gedächtnis unerlässlich.

Es wird empfohlen, viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Mageres Eiweiß und gesunde Fette wie Fisch, Olivenöl oder Nüsse.

Drücken Sie nicht zu oft

Chronischer Stress kann Gehirnzellen zerstören und den Hippocampus schädigen, den Teil des Gehirns, der an der Bildung neuer Erinnerungen beteiligt ist.

Stress ist jedoch eine Konstante im Alltag, die durch Arbeit oder Studium verursacht werden kann. Wenn es jedoch erkannt wird, kann es effektiv verwaltet werden. Um Stress zu vermeiden, wird außerdem empfohlen, die Dinge nicht bis zur letzten Minute aufzuschieben. Und regelmäßig Pausen machen.

Siehe auch  Der Direktor von Roscosmos wird den Zugang zum neuen Roboterarm der ISS blockieren

Darüber hinaus wird empfohlen, sich nicht auf zu viele Aktivitäten einzulassen und realistische Erwartungen zu haben, selbst wenn es sich um die Freizeit der Person handelt.

Das Gehirn trainieren

Wie die körperliche Stärke erfordert auch die mentale Stärke ständige Entwicklung und Herausforderung, denn wenn sie nicht genutzt wird, geht sie verloren. Deshalb, wenn Sie lernen und sich mehr herausfordern Das Gehirn merkt sich Dinge besser.

Eines der besten Dinge, die helfen können, das Gedächtnis zu stärken, ist, etwas Neues zu lernen und die ganze Zeit volle Aufmerksamkeit zu schenken und ein besseres Engagement zu erreichen.

Regelmäßiges Training

Körperliche Bewegung, insbesondere Herz-Kreislauf-Übungen wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen, können dazu beitragen, die Sauerstoffmenge zu erhöhen, die zum Gehirn gelangt. Es reduziert auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes.

Darüber hinaus gibt es einige spezifische Übungen, die die Gehirnfunktion direkt verbessern, insbesondere solche, die eine starke Koordination erfordern. und starke komplexe Motorik.

Ebenso sind Übungen, die beide Arme und Beine beanspruchen, gut für den langfristigen Stressabbau, wie z. B. Mannschaftssport, Basketball, Volleyball oder Fußball sind gut für den Stressabbau und eine bessere Gedächtnisleistung.

Gedächtnistricks

Diese Speichergeräte bringen das Gehirn dazu, sich an viele Dinge zu erinnern. Diese Methoden werden regelmäßig in professionellen Gedächtniswettbewerben eingesetzt und können einer regelmäßigen Überprüfung unterzogen werden.

In diesen Geräten kann eine Phrase oder ein Satz gefunden werden Das erste Wort jedes Buchstabens steht für das, woran Sie sich erinnern möchten.

Ebenso ist es einfacher, ein visuelles Bild zu halten, als sich an ein Wort zu erinnern, wenn es mit einem Bild im Kopf gepaart ist, insbesondere mit positiven, dreidimensionalen Bildern.

Siehe auch  Quantum Dream hat in seinen Spielen echte Darstellungen von LGBTQIA+ Charakteren und Geschichten

Schließlich sind Gedichte und Lieder leichter zu merken als reiner Text. Und sie können dem Gehirn besser helfen.